deueng |

Gesellschaftsrecht

Die Beratung im Gesellschaftsrecht zählt zu den Kernkompetenzen von GKD RECHTSANWÄLTE. Der Gesellschaftsvertrag ist als Verfassung der Gesellschaft von grundlegender Bedeutung für jedes Unternehmen. Die Konzeption und Ausarbeitung eines individuell auf die Bedürfnisse der Gründer zugeschnittenen Gesellschaftsvertrages erfolgt bei GKD RECHTSANWÄLTE auf der Grundlage jahrzehntelanger Erfahrung der auf diesem Gebiet tätigen Kollegen.

Rechtsformwahl im Gesellschaftsrecht

Bei der Wahl der Rechtsform für ein Unternehmen können für die Gründungsgesellschafter unterschiedliche Kriterien maßgeblich sein: Steuerrechtliche Überlegungen, die Haftung der Gesellschafter, die Möglichkeiten der Übertragung und Umwandlung einer Beteiligung oder der Aufnahme neuer Gesellschafter, die Gestaltung der späteren Unternehmensnachfolge oder auch schlicht die Außenwirkung der Rechtsform. GKD RECHTSANWÄLTE unterstützt Sie bei der Abwägung dieser vielfältigen Kriterien und hilft Ihnen bei der Wahl der passenden Rechtsform, von der OHG oder Kommanditgesellschaft über die UG (haftungsbeschränkt) und GmbH bis zur Aktiengesellschaft oder SE. Soweit steuerliche Fragen zu berücksichtigen sind, arbeitet GKD RECHTSANWÄLTE mit erfahrenen Steuerberatern zusammen.

Umwandlung und Umstrukturierung von Unternehmen

Die Umstrukturierung von Unternehmen berührt zentrale Fragen des Gesellschaftsrechts. Dabei geht es insbesondere um das Umwandlungsrecht, dass im Umwandlungsgesetz regelt, wie Gesellschaften durch Rechtsformwechsel, Aufspaltung und Abspaltung oder Verschmelzung ihre Rechtsform ändern, auf andere Gesellschaften übergehen oder mit anderen Gesellschaften vereinigt werden können. GKD RECHTSANWÄLTE informiert Sie über die rechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten bei einer Umwandlung und bereitet die erforderlichen Gesellschafterbeschlüsse und Umwandlungsverträge vor. Je nach Art der Umwandlung kommt insoweit ein Verschmelzungsvertrag, Spaltungsvertrag, ein Ausgliederungsplan oder ein Beschluss über den Rechtsformwechsel in Betracht. Bei Durchführung einer Kapitalerhöhung zur Aufnahme von Investoren entwerfen wir die erforderlichen Gesellschaftervereinbarungen. Selbstverständlich berücksichtigt GKD RECHTSANWÄLTE dabei auch steuerliche Implikationen, ggfs. gemeinsam mit Kooperationspartnern aus der Steuerberatung.

Gesellschafterwechsel

Wollen Sie eine Gesellschaftsbeteiligung auf einen anderen Gesellschafter übertragen oder neue Gesellschafter in die Gesellschaft aufnehmen, kommt es zu einem Gesellschafterwechsel oder zum Eintritt neuer Gesellschafter in die Gesellschaft. Je nach Rechtsform Ihres Unternehmens (Personengesellschaft, GmbH, Aktiengesellschaft, SE) sind dabei unterschiedliche gesetzliche Formvorschriften zu beachten. Veränderungen im Gesellschafterkreis erfordern bei Kapitalgesellschaften (GmbH, Aktiengesellschaft, SE) regelmäßig eine notarielle Beurkundung. Besonderheiten sind bei der GmbH & Co. KG zu beachten, die eine Kreuzung aus Kapitalgesellschaft (GmbH) und Personengesellschaft (Kommanditgesellschaft) ist.

Gesellschafterstreit

Dr. Rolf Stagat berät bei allen Fragen zum Gesellschaftsrecht
Dr. Rolf Stagat berät bei allen Fragen zum Gesellschaftsrecht

Auch wenn sich die Gesellschafter einmal nicht mehr grün sind, ist Expertise im Gesellschaftsrecht gefragt. Gesellschafterstreitigkeiten vor Gericht (corporate litigation) erfordern Erfahrung nicht nur im materiellen Gesellschaftsrecht, sondern insbesondere auch im Gesellschaftsprozessrecht. In welchem Fall ist bei einer Gesellschafterklage die Klage gegen die Gesellschafter persönlich zu richten, wann muss die Gesellschaft selbst verklagt werden? Wann ist die Ausschlussklage die richtige Klageart, wann ist Beschlussanfechtungsklage zu erheben und in welchem Fall Beschlussfeststellungsklage? GKD RECHTSANWÄLTE klärt mit Ihnen die richtige Vorgehensweise ab und berät über Vor-und Nachteile der verschiedenen Rechtsmittel.

Haftung von Gesellschaftern und Gesellschaftsorganen

Schließlich stellt auch die Haftung von Gesellschaftern, Geschäftsführern, Vorständen und Aufsichtsräten eine Spezialmaterie des Gesellschaftsrechts dar. Welche Haftungsrisiken bestehen für welche Organe, wie kann die Haftung von Gesellschaftern, Geschäftsführern, Vorständen, Aufsichtsräten und Beiräten rechtssicher beschränkt werden? Für die Durchsetzung bzw. Abwehr von Haftungsansprüchen spielt die vorausschauende Gestaltung von Geschäftsführer- und Vorstandsdienstverträgen eine ebenso elementare Rolle wie die Gestaltung von Gesellschaftsvertrag und Geschäftsordnung. Auch in diesem für die Vermeidung von Regressansprüchen wichtigen Feld weist Ihnen GKD RECHTSANWÄLTE den richtigen Weg.

> Rechtsgebiete